Sie leben in Morbach und möchten Kegeln erlernen oder bei einem Verein mitspielen? Der KSV Haardtkopf e.V. freut sich bereits jetzt auf Sie. Kegeln ist ein spannendes Hobby, welches in der Gemeinschaft viel Spaß macht. Ob zwischendurch oder zu einem bestimmten Anlass. Kegeln passt immer. Es ist nicht schwer und sogar Kinder begreifen die Spielregeln mit Bravour.

Kegel Verein Haardkopf

Ein Verein für alle, die das Kegeln lieben

Sie suchen einen Verein, bei dem Sie Ihre Leidenschaft ausleben können? Dann sollten Sie beim KSV Haardtkopf e.V. anheuern. Der Kegelsportverein mit eigener Sporthalle präsentiert 8 Scherenbahnen und ist immer mittags ab 17 Uhr während des Trainings geöffnet. Am Wochenende findet der Ligen-Sportbetrieb statt. Willkommen, sind Damen und Herren ab dem 9 Lebensjahre, nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung. Sportkegeln ist auch für Menschen mit besonderen Bedürfnissen möglich, solange diese die Kugel werfen können.

Adresse: Der Verein befindet sich am Buchenweg 3, in 54497 Morbach

Kegel Regeln für Anfänger

Damit Sie nicht unwissend dazu stoßen, möchten wir Ihnen kurz die Regeln vorstellen. Kegeln ist nicht schwer zu begreifen, erfordert aber je nach Technik ein bisschen üben. Manche werfen sofort alle Neune um, während andere lange danebentreffen. Übung macht den Meister und dies gilt auch bei diesem Sport.

Weitere wichtige Spielregeln beim Kegeln

Kann man Kegeln auch zuhause üben und erlernen?

Eine richtige Kegelbahn ist niemals durch etwas anderes zu ersetzen. Aber im Grunde ist es auch möglich zuhause zu spielen. Für Kinder gibt es etwa Kegel aus Kunststoff, die Sie im Wohnzimmer oder im Garten aufstellen können. Wichtig ist, dass die Fläche glatt ist, sonst kann die Kugel nicht rollen. Wer kreativ sein möchte, verwendet statt Kegeln einfach andere Gegenstände, die leicht umfallen. Flaschen eignen sich hervorragend für ein wenig Kegelspaß.

Etwa wie die Kegel- bzw. Bowlingbahn in den Hallen, sind virtuelle Bahnen. Nintendo Wii punktete mit seiner Bowlingbahn in Wii Sports und sorgte für stundenlangen Spielspaß. Ähnliche Spiele gibt es auch von anderen Anbietern. Wer eine VR-Brille sein Eigen nennt, fühlt sich fast so als wäre er vor Ort. Zwar spielt man hier nur mit einer virtuellen Kugel, aber das Feeling ist unbeschreiblich. Ob man damit seine Künste verbessern kann, ist fraglich. Manche bekommen ein Gespür dafür, andere benötigen eine richtige Kugel, um sich zu verbessern. Am besten probieren Sie es aus.

Ab wann sollte man mit dem Kegeln beginnen?

Die meisten Vereine lassen Kinder ab dem 9. Lebensjahr zu. Wie immer und überall kommt es auf das jeweilige Kind an. Da es Kugeln in unterschiedlichen Gewichtsklassen gibt, sollte sich auch etwas für Kinder finden lassen, die noch nicht so schwer heben können.

Wichtig ist, dass das Kind nicht zu klein ist. Die Verletzungsgefahr wäre zu groß, wenn die Kugel etwa auf die Zehen fällt. Viele entdecken Kegeln für sich, weil Sie die Kunststoff Kegeln zuhause ausprobieren. Falls Sie der Meinung sind, Ihr Nachwuchs ist talentiert, könnten Sie einen Verein besuchen und es mal auf der Bahn versuchen. Sport darf gefördert werden. Je früher, desto besser. Nur so wird aus einem Kind auch ein Profi.

Fazit: Kegeln ist ein interessanter Sport, der vielen Menschen Spaß macht. Nach oben hin gibt es keine Grenze. Einmal die Regeln begriffen, steht dem Spiel nichts mehr im Weg. Falls Sie einmal Schnuppern möchten, wenden Sie sich an eine Kegelbahn in Ihrer Nähe und wagen Sie ein paar Runden. Schnappen Sie sich Ihre Freunde und schon darf es los gehen.